Irland: Werbeverbot für alkoholische Getränke

Ilona SchneiderNews

Irland plant massive Werbeverbote durch das „Gesetz über die Volksgesundheit“. Danach müssten alle alkoholischen Erzeugnisse und auch die Werbung dafür Warnhinweise zu Krebs tragen. Die gesundheitlichen Warnhinweise müssen mindestens ein Drittel der für die Kennzeichnung
vorgesehenen Fläche/Werbefläche ausmachen. Zudem soll es ein Verbot für Alkoholwerbung im Rundfunk und für die Fernsehwerbung zu bestimmten Zeiten geben. Die Anti-Tabak-Lobby scheint sich nun endgültig dem Kampf gegen den Alkohol zugewendet zu haben und übernimmt dazu einfach auch die dort angewandten Mechanismen. Es gilt nun so umfangreich wie möglich, diesen Entwicklungen entgegen zu treten. Dazu muss das Motto „Aufklärung ja, Bevormundung nein“ lauten. Mit Initiativen wie „Wine in moderation“ oder auch „Don´t drink and drive“ muss der verantwortungsvolle Konsum in den Mittelpunkt gestellt werden.

(Quelle: Wein aktuell – Ausgabe 05/2018)