OIV – Mehr Wein produziert als konsumiert

Ilona SchneiderNewsKommentar schreiben

Jean-Marie Aurand, Generaldirektor der Organisation Internationale de la Vigne et du Vin (OIV), hat am 11. April bei einer Pressekonferenz in Paris aktuelle Daten zur weltweiten Weinbaukonjunktur vorgestellt. Demnach blieb 2016 der Umfang der weltweiten Rebfläche mit 7,5 Mio.ha stabil. Allerdings hat die chinesische Rebfläche weiter zugenommen – und zwar um 17.000 ha. Die weltweite Weinproduktion betrug im letzten Jahr 267 Mio. hl – das entspricht einem Rückgang von 3% gegenüber dem Vorjahr. Der Weinkonsum belief sich auf ca. 242 Mio. hl und ist laut OIV seit der Wirtschaftskrise 2008 stabil geblieben. Die Schere zwischen Produktion und Konsum klafft also nicht mehr so weit auseinander wie früher. Trotzdem wurden den Daten zufolge auf unserem Planeten im vergangenen Jahr rund 25 Mio. hl mehr produziert als konsumiert. Italien erwies sich 2016 als das weltgrößte Erzeugerland (mit 50,9 Mio. hl), gefolgt von Frankreich (43,5 Mio. hl) und Spanien (39,3 Mio. hl). Größtes Verbraucherland waren die USA mit 31,8 Mio. hl vor Frankreich (27,0 Mio. hl), Italien (22,5 Mio. hl), Deutschland (20,2 Mio. hl) und China (17,3 Mio. hl). Während der Welthandel mit Wein in der Menge mit 104 Mio. hl um 1,2% zurückgegangen ist, konnte im Wert ein Zuwachs von 2% auf 29 Mrd. Euro verzeichnet werden.

Zusammenfassung der Key-Facts:
– Der Umfang der weltweiten Rebfläche wird 2016 mit 7,5 Millionen Hektar aufrechterhalten. Die chinesische Rebfläche nimmt weiterhin zu (+ 17 Tha) und steht wieder weltweit an zweiter Stelle.

– 2016 wurden 267 Millionen Hektoliter Wein erzeugt; das ist ein Rückgang von 3 % gegenüber dem Vorjahr.

– Der Weinkonsum beläuft sich 2016 auf 242 Millionen Hektoliter und hat sich seit der Wirtschaftskrise 2008 stabilisiert.

– Der Welthandel mit Wein nimmt mengenmäßig leicht ab (104 Millionen Hektoliter, -1,2 %), wertmäßig verzeichnet er jedoch mit 29 Milliarden Euro einen Zuwachs von 2 %.

 

(Quelle: OIV – 11. April 2017 )

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *