Gewusst wie!

Ilona SchneiderNewsKommentar schreiben

Vermeidung und Beseitigung von Filterkerzenverblockungen in Wein- und Sektfiltration

Eine sorgfältige Selektion von Filtrationslösungen bringt bei vielen Prozessen entscheidende Vorteile mit sich: Verbesserung der Produktqualität, Minimierung von Ausfallzeiten, Verringerung des Wartungsaufwandes und Reduzierung der Entsorgungskosten. Doch nicht nur der Filter an sich ist entscheidend, auch der richtige Umgang mit den Filtermedien, damit verbundene Prozesse sowie Erfahrung und Detailwissen tragen zu einem wirtschaftlichen Filtrationsergebnis bei. Ziel ist es, mithilfe einer optimalen Abstimmung all dieser Aspekte, das volle Potenzial der Filterstandzeiten auszuschöpfen. Dazu gehört insbesondere, eine frühzeitige Verblockung zu vermeiden.

In der Wein- und Sektfiltration werden Tiefen- und Membranfilterkerzen eingesetzt. Durch den fachgerechten Umgang mit Filterkerzen und gezielte Maßnahmen können die Ursachen der Verblockungen behoben werden. Bei der Prozessoptimierung beziehungsweise Fehlersuche können der Weinausbau und die Filtrationsparameter Gründe für frühzeitige Verblockungen liefern.

Vollständigen Artikel lesen (PDF)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *