Herzlichen Glückwünsch für die gelungene Eisweinlese 2016

Ilona SchneiderNewsKommentar schreiben

Nach einem sehr milden Winterbeginn hat keiner mehr damit gerechnet. Daher ist die Freude umso größer, dass einige VDP.Weingüter Anfang der KW 48  Eiswein ernten konnten.

Bei Eiswein müssen die Trauben bei mindestens minus 7 Grad in durchgefrorenem Zustand gelesen werden. Die gefrorenen Trauben ergeben einen hochkonzentrierten Most mit hohem Zuckergehalt.

Folgenden VDP.Winzern ist die Eiswein-Lese geglückt:

Baden

VDP.Weingut Andreas Laible
18.01.16
Lage: Durbacher Plauelrain
195 Grad Oechsle, Menge ca. 200l.

Nahe

VDP.Weingut Schäfer-Fröhlich
18.01.16
Lage:Bockenauer Felseneck
190-200 Grad Oechsle

Mittelrhein

VDP.Weingut Lanius-Knab
18.01.16
Lage: Engelhöller Bernstein
167 Grad Oechsle

VDP.Weingut Matthias Müller
18.01.16
Lage: Bopparder Hamm
150 Grad Oechsle, 50-100 Liter

Rheingau

VDP.Weingut Georg Müller Stiftung
18.01.16, 6.30 Uhr
Lage: Hattenheimer Hassel
170 Grad Oechsle, ca. 100 Liter

VDP.Weingut Hans Lang
19.01.16
Lage: Hallgartener Jungfer
150 Grad Oechsle, 290 Liter
VDP. Weingut Spreitzer
18.01.16
Lage: Hallgartener Würzgarten
190 Grad Oechsle

VDP.Weingut Wegeler
16.01.2016
Lage: Geisenheim Rothenberg
170 Grad Oechsle, 300 Liter

Saale-Unstrut

VDP.Weingut Pawis
19.01.16
Lage: Zscheiplitzer Himmelreich
216 Grad Oechsle, 50 Liter

 

Württemberg

VDP.Weingut Jürgen Ellwanger
18.01.16
Lage: Hebsacker Lichtenberg
200 Grad Oechsle

(Quelle: https://www.vdp.de/de/news/details/artikel/eisweinernte-2016-10761)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *