Erste Reifedaten Ortega und Regent – Region Pfalz – 09.08.2016

Ilona SchneiderNewsKommentar schreiben

Die Witterung bleibt auch die nächsten Tage wechselhaft, wobei aber derzeit keine größeren
Niederschlagsmengen angekündigt sind. Die Temperaturen bewegen sich eher an der 20° C als
an der 30° C-Linie. Die „Hundstage“ im August sind also von hochsommerlichen Werten ein Stück
weit entfernt. Dagegen herrscht weiterhin „Wachswetter“, sowohl für Triebspitzen, als auch
für Begrünungen. Jungreben machten die letzten Tage einen deutlichen Schub, so dass trotz der
zögerlichen Anfangsentwicklung vielfach im Winter auf Stämmchen geschnitten werden kann. Wer vor
dem Regen vom 4. August, der meist zwischen 8 und 16 Liter je Quadratmeter brachte, eine Begrünungseinsaat vorgenommen hatte, der hatte beste Startbedingungen zum Auflaufen derselben. Auf der anderen Seite bedeutet jede Nässephase jetzt ein zusätzliches Risiko für die Traubengesundheit.

Der aktuelle Reifestand etwa im langjährigen Mittel. Der Jahreszeit entsprechend färben aktuell am Standort Neustadt Dornfelder und Portugieser um. Damit liegen wir etwa 8 -10 Tage hinter 2015 zurück (siehe Tabelle).
Eine erste Vormessung bei den Sorten Regent und Ortega brachte folgende Orientierungswerte
(Daten vom 08.08.2016):

Ortega:
Mostgewicht 59,4° Oe / Mostsäure 16,4 g/l
Regent:
Mostgewicht 43,6° Oe / Mostsäure 22,7 g/l

Reifedaten 2011 bis 2015 - Region Pfalz

Reifedaten 2011 bis 2015 – Region Pfalz

(Quelle: DLR- Rheinpfalz – 09.08.2016)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *