1. Reifemessung – Region Rheingau und Hessische Bergstrasse

Ilona SchneiderNewsKommentar schreiben

Die Rebentwicklung schreitet weiter in einem normalen Tempo voran und wir bewegen uns weiterhin etwa im Bereich des langjährigen Mittels. Dies belegen auch unsere ersten stichprobenartigen Reifemessungen, die wir jetzt seit 2 Wochen in unseren Rheingauer Referenzflächen durchführen. Dort hatte der Frühburgunder am 01.08. bereits das Stadium „Reifebeginn (25° Öchsle)“ überschritten, und einen Wert erreicht, den wir im vergangen Jahr so am 27.07. ermittelten. Damit liegen wir also ca. eine knappe Woche hinter dem des letzten Jahres, und ziemlich exakt im Bereich des langjährigen Mittels. Mit der gestrigen 2. Probenahme wurden diese ersten Ergebnisse weitgehend bestätigt. Die genauen Durchschnittswerte entnehmen Sie bitte der u.a. Tabelle.

Reifedaten Region Rheingau 09.08.2016
Daraus können Sie ersehen, dass bei den frühen Sorten die Reife schon relativ weit fortgeschritten ist, die mittelfrühen Sorten an der Schwelle zum Reifebeginn stehen, bzw. diese gerade überschritten haben, und die späten Sorten, je nach Lage, in 1-2 Wochen soweit sein werden. Die Werte der Bergsträßer Lagen, aus denen wir aber keine konkreten Messungen vorliegen haben, dürften ebenfalls etwa in diesen Bereichen liegen.

(Quelle: Weinbauamt Eltville – Stand 09.08.2016)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *