Pflanzrechtesystem – der Weinbauverband Württemberg informiert

Ilona SchneiderNewsKommentar schreiben

Im neuen Pflanzrechtesystem ab 2016 wird unterschieden in 1) Umwandlung ungenutzter Pflanzrechte, 2) Wiederbepflanzung auf a) dieselbe Fläche und b) eine andere Fläche sowie 3) Neuanpflanzungen, die ab 1.1.2016 beantragt werden können (Priorisierung Steillagen). Unser Schaubild gibt einen ersten Überblick über Anträge und Fristen: hier klicken. Zur Umwandlung nicht genutzter Rechte bzw. im Fall einer diesjährigen Rodung beachten Sie bitte unsere Information vom 22.9.2015 („Hinweise zur Umwanldung alter Pflanzrechte“).

Schaubild Autorisierung

(Quelle: Weinbauverband Württemberg – 08.10.2015)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *