Änderung der EU-Durchführungsvorschriften zu den önologischen Verfahren

Ilona SchneiderNewsKommentar schreiben

Im Amtsblatt der EU (L 246 vom 23. September 2015) wurde die Verordnung (EU) 2015/1576 zur „Änderung der Verordnung (EG) Nr. 606/2009 in Bezug auf bestimmte önologische Verfahren und der Verordnung (EG) Nr. 436/2009 in Bezug auf die Eintragung dieser Verfahren in die Ein- und Ausgangsbücher im Weinsektor“ veröffentlicht, sie tritt am 30. September 2015 in Kraft. Diese Umsetzung basiert auf der Verabschiedung entsprechender Resolutionen der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV) zur Genehmigung von drei neuen önologischen Verfahren. Um weltweit allen Beteiligten die gleichen Möglichkeiten einzuräumen, kommt es nun zu einer Umsetzung in der EU unter den OIV- Anwendungsbedingungen.

Folgende Änderungen der VO (EG) Nr. 606/2009 werden vorgenommen:
Die Liste der önologischen Verfahren (Anhang I A) wird durch die Ziffern 53 bis 55 ergänzt. Vorschriften für die Anwendung dieser Verfahren werden in den neu eingefügten Anlagen 19 bis 21 festgelegt.
– In Ziffer 53: Behandlung von Weinen mittels einer Membrantechnik in Verbindung mit Aktivkohle zur Verringerung überhöhter Mengen an 4-Ethylphenol und 4- Ethylguajacol bei Wein unter den Bedingungen von Anlage 19.
– In Ziffer 54: Verwendung von Polyvinylimidazol-Polyvinylpyrrolidon-Copolymeren (PVI/PVP) bei Traubenmost und Wein unter den Bedingungen der Anlage 20 zugelassen. Die Verwendung ist bis zu einem Grenzwert von 500 mg/l zugelassen. Erfolgt die Verwendung im Traubenmost und im Wein, so darf die kumulierte Menge den Wert von 500 mg/l nicht überschreiten.
– In Ziffer 55: Verwendung von Silberchlorid bei Wein unter den Bedingungen der Anlage 21 bis zu einem Grenzwert von höchstens 1 g/hl, Rückstand im Wein < 0,1 mg/l (Silber) zugelassen.
Den Text der Verordnung ist unter dem folgenden Link zu finden:

Änderung der EU-Durchführungsvorschriften zu den önologischen Verfahren

(Quelle: IHK Trier – Weinaktuell – Septemberg 2015)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *